Instagram Throwback – Was bisher geschah

Gemeinsam lassen wir die letzten Wochen Revue passieren und ich erzähle euch was genau hinter meinen Fotos auf Instagram steckt, wer sie geschossen hat und was ich damit ausdrücken will. Ihr findet mich auf Instagram unter @Katharinamdmr.

Instagram Throwback – Etwa vor 4 Wochen

Noch im August fuhren mein Freund und ich mit dem Rad nach Troisdorf zur Burg Wissem. Das Wetter war gut, nicht zu warm und nicht zu kalt, Sonne und Wetterfrosch waren auf unserer Seite. Schon lange hatte ich darum gebettelt endlich mal in einen Streichelzoo zu fahren um dort Fotos zu schießen zu können und kleine Ziegen zu kuscheln. Dort angekommen wurden wir direkt vom Platzhirsch begrüßt, ein tolles Tier. Er kam direkt zu uns an den Zaun und lies sich wunderbar ablichten. Den Tieren geht es dort wirklich gut, sind sind zwar mitten in der Stadt aber haben ein wirklich sehr großes und vor allem naturbelassenes Gehege – Natürlich nicht vergleichbar mit der Natur.

Da ich tatsächlich wahrscheinlich ein kleines bisschen Shopping süchtig bin, habe ich natürlich auch wieder einiges gekauft. Unter anderem durften ein Strohhut für den Herbst, ein Ring von Pandora und der Charity-Pot von Lush nicht fehlen. Ich liebe Lush, dort riecht es immer so gut. Leider haben wir in der WG keine Badewanne, sodass ich von Badekugeln bisher nur Träumen konnte.

Im August kam tatsächlich auch meine erste und letzte Edited Insider Box zu mir nach Hause. Eine andere Bloggerin fragte mich ob ich auch interessiert sei. Ich musste nur drei Freundinnen finden, die sich auch als Insider registrieren lassen wollte und schon war ich dabei. Die Box war wirklich prall gefüllt mit mega Sachen, unteranderem Rituals Duschschaum aus einer Limited Edition (zauberhaft zitroniger Duft) und eine Tagescreme von la Roche-Posay.

Meine Instagram Woche - Was ist passiert?

Continue reading „Instagram Throwback – Was bisher geschah“

Hanf in meinem Duschzeug – Raucht man das nicht?

Um die Frage aus der Überschrift direkt zu klären: Man kann Hanf rauchen, das ist aber illegal. Ich bevorzuge es also lieber in der legalen Form, mit viel Schaum und kleinen Blubberbläschen. Ich wurde als Produkttesterin für die Frühmesner vegane Kräuterdusche und Maske ausgewählt und will meinen Eindruck heute mit euch teilen. Fangen wir doch einfach ganz simpel mit der Verpackung an. Sowohl die Dusche als auch die Maske haben das selbe Design. Auf beiden sind blaue und grüne Hanf- und Gingkoblätter auf einem weißen Hintergrund abgebildet. Ich finde die Verpackung wirkt jugendlich modern und trotzdem klassisch. Mir gefällt sie sehr gut, sie bringt Frische ins Bad und sieht einfach hübsch aus.

Continue reading „Hanf in meinem Duschzeug – Raucht man das nicht?“

Things I love..

Ganz oft ist es doch so, dass wir viel zu viel von allem besitzen. Die meisten Dinge haben wir nicht nur ein- oder zweimal, sondern oft drei oder viermal. So trage ich beispielsweise nur einen Teil meiner Hosen regelmäßig, weil die anderen einfach nicht so bequem sind oder ich finde dass sie mir nicht stehen. Viele Dinge, die ich besitze verbringen die meiste Zeit ihres Daseins in meinem Schrank oder Regal und stauben vor sich hin. Schöner werden die Teile davon nicht, aber warum fällt es uns so schwer sich davon zu trennen. Bei Kleidung ist dies einfach. Ich habe eigentlich immer das Gefühl, dass ich die Sachen aufheben sollte, weil sie ja vielleicht noch mal in Mode kommen oder sich mein Geschmack vielleicht doch wieder verändert. Aber ist es das wert, die Klamotten ein halbes Jahrzehnt im Schrank liegen zu lassen ohne dass sie getragen werden, in der Hoffnung dass ich sie irgendwann wieder anziehe ? – Irgendwie nicht. Bei meiner Schminksammlung habe ich in letzter Zeit ordentlich ausgemistet, sie ist zwar immer noch sehr groß aber ich habe mich von Allem getrennt, was alt war und nicht mehr benutzt wurde. So horte ich jetzt keine 30 Pinsel mehr sondern habe nur noch 7. Jeder von diesen Pinseln ist für einen anderen Bereich und das reicht. Ein Leben im Überfluss braucht man doch eigentlich gar nicht, letztendlich tragen und benutzen wir sowieso immer die gleichen Dinge.

 

Ich möchte in Zukunft ein bisschen mehr darauf achten, was ich mir kaufe und warum ich es mir kaufe. Ich möchte gewissenhafter werden und überlegen, ob ich das jetzt wirklich brauche und es mich glücklich macht dieses Teil zu besitzen oder ob es sich dabei nur um einen kleinen Flirt handelt und das Tshirt nach dem 3. Mal tragen im Schrank rumliegt.

Wie sieht das ganze bei euch aus ?

Minimalist oder Messi ? Ich schätze ich befinde mich in der goldenen Mitte.