Outfit of the day – Sommer, Sonne, Hausarbeit

Heute war ein schöner Tag, es war warm und sonnig und ich hatte frei. Endlich mal wieder Zeit für Produktivität und schöne Dinge, dafür bleibt neben der Uni ja nicht immer viel Zeit. Ich habe ausgeschlafen und lecker gefrühstückt. Unterm Dach war es so extrem heiß und deshalb entschlossen wir uns draußen zu lernen. Leider haben wir in der WG weder Garten noch Balkon aber das hindert mich ja nicht daran während dem lernen etwas Vitamin D zu tanken. Im Gegensatz zu meinen Informatiker Mitbewohnern, halte ich es nämlich nicht wirklich aus in meinem staubigen Zimmer am Schreibtisch zu hochen, während draußen die Sonne scheint und die Vöglein zwitschern.

Wenn Not erfinderisch macht…

Weil mir das ganze einfach zu blöd ist, habe ich meinen Freund kurzerhand dazu überredet die Bierzeltgarnitur heraus zu kramen. Ihr wisst ja wie überzeugend Frauen sein können, wenn sie wirklich etwas wollen, zum Beispiel ein paar Schuhe oder so. Letztendlich fand die Garnitur ihren Platz dann in unserer Einfahrt, direkt an der Straße. Mit zwei Campingstühlen bestückt ließ es sich dort sehr gut arbeiten. Erfreulicherweise war der Internetempfang draußen in der Einfahrt sogar besser als in meinem Zimmer, was mir irgendwie zu denken gibt aber na ja.

So macht Arbeiten Spaß

Was ich da draußen gemacht habe ? Ich habe an meiner Ökologie Hausarbeit geschrieben. Besonders weit bin ich nicht gekommen aber wenn Du Schüler oder Student bist, weißt Du vermutlich selber, wie schwer es ist den ersten Schritt zu wagen. Was soll ich überhaupt schreiben und wie? Wie soll die Formatierung sein? Fragen über Fragen und die galt es zu klären. Draußen fiel mir das alles aber viel leichter und immerhin habe ich ein klein bisschen was geschafft. Als Belohnung gab es danach Nudeln mit Pesto (Das Lieblingsessen des kleinen, armen Studenten) und ein Kitkat, welches ich gestern aus der Fachschaft gemopst habe.

Die Birke mit dem Küchenlappen streicheln

Mein Freund und ich haben heute aber auch noch andere sinnvolle Dinge getan. Neben einem liebevollen Musikquiz, bei dem ich ihn dazu gezwungen habe Interpreten zu raten, haben wir auch ein neues Regal gebaut. Vielleicht habt ihr meinen vorletzten Post auch schon gesehen, ein einfaches DIY. Heute haben wir meinen Maibaum zersägt und aus dem Birkenstamm ein neues Regal gebaut, dazu kommt bald ein neuer Post online. Ich hoffe Ihr freut euch, denn ich habe extra lange diesen Baumstamm mit einem grünen Putzlappen bearbeitet, damit der Stamm auch schön hell und sauber wird (In Wirklichkeit musste ich ihn von Blattläusen befreien aber pscht, das ignorieren wir jetzt einfach).

Radtour an die Sieg

Am Abend sind wir dann noch mit den Rädern runter an die Sieg gefahren. Todesmutig durch die Felder gestapft. An Mäuse löchern vorbei und fast ins Wasser gefallen und das nur für schöne Fotos. Mir hat es Spaß gemacht, meinem Freund wahrscheinlich weniger aber ein bisschen Schwund ist ja immer. Auf den Fotos seht ihr mein heutiges Outfit, inspiriert von Maleranzügen, ich hoffe es gefällt euch.

Shop this Look

Latzkleid

Gestreiftes Shirt

Load More
Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.

Shoes are made for walking – Public Desire Adley glitter Heels

Ich glaube es gibt kaum ein Mädchen, welches Schuhe nicht liebt. Zumindest bei mir ist es so. Ausgefallene Schuhe sind einfach toll – Aber wann soll man die denn tragen ? – Zur Uni vielleicht nicht unbedingt aber zum Ausgehen, Feiern, auf Hochzeiten, Geburtstagen, es gibt viele Gelegenheiten. Daher sollte man keine verstreichen lassen, wenn es um den Kauf eines neuen Paar High Heels geht. Nächste Woche bin ich auf einer Hochzeit eingeladen und dort werde ich ziemlich sicher diese tollen Sandaletten mit einem 10cm Absatz tragen. Sie sind von Public Desire und ich konnte sie über Asos zu einem unschlagbaren Preis bekommen. Die mussten einfach mit. Heute mittag kam das Paket dann endlich. Bestellt hatte ich mehrere Sachen aber gefallen haben mir nur diese Heels.

Public Desire Heels

Die Public Desire Adleys. Ich muss gestehen, dass ich mit Public Desire bisher nicht so zufrieden war aber diese Schuhe reißen es wirklich raus. Sie sind an den Riemchen schön verarbeitet und auch der Absatz scheint fest zu sitzen. Ganz besonders gefällt mir die Farbe: Ein kühles Nude was bei Sonneneinfall in ein tolles warmes Beige übergeht. Und dann noch dieser Absatz… Ach Leute. Schon lange war ich auf der Suche nach Schuhen mit einem transparenten Absatz, eigentlich wollte ich Boots aber den Heels konnte ich einfach nicht wiederstehen. Vorallem die Glitezrpartikel im Absatz funkeln so schön, sobald Licht einfällt. Ein Traum.

These shoes are made for walking

Das einzige was mir an den Heels nicht besonders gefällt, ist die Sohle. Sie wirkt sehr dünn und hat keinerlei Profil, das könnte für eine rutschige Angelegenheit sorgen. Ganz abgesehen davon waren bereits nach der ersten Anprobe in meiner Wohnung schon kleine Kratzer auf der Sohle. Ziemlich unschön. Wenn man bedenkt, dass die Schuhe für eine Rücksendung in einem tadellosen Zustand hätten sein müssen. Aber jetzt gehören sie erstmal mir und ich freue mich. Lasst mich in den Kommentaren gerne wissen, wie ihr die Schuhe findet ♥

Shop these beautiful Heels via Asos

Load More
Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.